Der Alte Weg - Die Heilkraft der Natur im Jahreskreis 

 

Alles um uns herum schwingt in einem natürlichen Rhythmus. In der Natur ist das durch die  vier Jahreszeiten deutliche zu spüren. Unsere Vorfahren unterteilten das Jahr sogar in acht Speichen und feierten diese mit den acht verschiedenen Jahreskreisfesten. 

Jede Jahreszeit, jedes Jahreskreisfest  hat seine eigene ( Heil)-Kraft, ihre eigenen Pflanzen und ihre ganz eigenen Energie die dem Rhythmus der Natur entsprach und die man feierte.

 

Jedes dieser Feste gibt uns die Möglichkeit uns und unsere Kraft wieder neu auszurichten, wieder zurück zu finden und den nächsten Schritt zu planen und vorzubereiten. Zu jeder dieser Zeitqualitäten können wir innehalten, schauen was gut ist, was losgelassen werden muss. Wir können korrigieren wo wir unseren Pfad verlassen haben und zurückfinden zu unserem Ziel.

Wir lernen die unterschiedlichen Zeitenergien zu spüren,  in Meditationen, Ritualen und im Kontakt mit den Pflanzen. Wir lernen wie sie uns auf unserem eigenen Weg unterstützen können.

 

Jeweils ein Wochenende lang, beschäftigen wir uns mit der Natur und ihren jeweiligen Geschenken. Lernen die Heilpflanzen kennen, sammeln sie und stellen Dinge her die unseren Körper, unsere Seele und unsere Schönheit unterstützen. Wir verbinden uns mit der Natur, kommunizieren mit ihr und finden Rituale die uns auf unserem Weg unterstützen

 

 

Litha - Sommersonnenwende

 

Litha steht für Licht und Helligkeit, es  ist ein Fest der Sonne, des Feuers, der Fruchtbarkeit und des Wandels. Es ist der Gegenpol zur Wintersonnenwende, dem Tor zu den Rauhnächten. Genauso wie bei der Wintersonnenwende gibt es ein Energiefeld wie die Rauhnächte um die Sonnenwende herum. Zum Fest der Sommersonnenwende erreicht die Sonne ihre größte Kraft, die Natur zeigt sich in ihrer größten Fülle und viele Heilpflanzen entwickeln jetzt große Kräfte. Jetzt geht um Wachstum, Fülle, Vielfalt und Leichtigkeit. Das Leben und die Fruchtbarkeit wird gefeiert und seine Energie soll in das nächste Halbjahr hineinstrahlen. 

Wir lernen die Pflanzen der Wendezeit kennen, sammeln sie und stellen wieder vieles für unseren Körper und unsere Seele her. Mit der Hilfe der Natur reflektieren die erste Jahreshälfte und schauen was soll sich für die zweite Hälfte noch ändern.Auch zur Sommerwende wurden Wetterbuschen, Kraftsträusse und Kräuterkränze gebunden.Wir schauen uns an wie die Menschen früher die Sonnenwenden feierten und gestalten uns eigenes Ritual.

Termin : Samstag 22.06. - Sonntag 23.06    10.00 Uhr - 17.00 Uhr

Ausgleich incl Skript und Material  220€

 

Lugnasad - das Fest der Schnitterin

Im August beginnen die Frauendreißiger eine Zeit in der den Heilpflanzen eine besondere Kraft zugeschrieben wird. Die Heilkraft der Pflanzen ist durch die Sommersonne gestiegen, der Gehalt an ätherischen Ölen wächst durch die Wärme. Wir gehen raus und sammeln für unsere Körper- und Seelenapotheke…..

Die Schnitterin ist verantwortlich für den Schnitt zum richtigen Zeitpunkt….Der August eignet sich dazu unsere Projekte, Ziele auf ihren Reifegrad überprüfen. Was ist es wert weiter zur Vollendung gebracht zu werden. Wir konzentrieren uns auf das Wesentliche und schauen was wir opfern können um das Wichtige, die Essenz zu stärken. Finde den richtigen Zeitpunkte und durchtrenne was gelöst werden muss. Den Schnitt zu machen bedeutet auch Grenzen zu ziehen.Wenn etwas Altes geht, kann Neues entstehen.    Auch hier können wir wunderschöne Rituale für uns gestalten

Termin:  Samstag 03.08. und Sonntag 04.08. 2024.   10.00 - 17.00 Uhr 

Ausgleich incl Skript und Material  220€

 

 

Mabon - Herbsttages und Nachtgleiche

 

In diesem Fest der Früchte steckt die Kraft des Anfangs und des Wachstums, der Duft der Blüte, die Süße der Reife, aber auch der Abschied in die Stille und wieder die Macht des Neuanfangs.

Es geht um die Dankbarkeit für alles was wir ernten durften und es geht um Gleichgewicht

 

Wir schauen was wir brauchen um im Gleichgewicht zu sein. Pflanzen, Mediation und Ruhe, kleine Rituale

 

Termin.: Samstag 14.09 und Sonntag 15.09.  10.00 Uhr - 17.00 Uhr 

Ausgleich incl Skript und Material  220€

 

 

Samhain

 

In den alten Traditionen fängt an Samhain das neue Jahr an. Man erkannte, dass der Rückzug in die Dunkelheit, ins Innere ermöglicht, dass in Ruhe und Geborgenheit etwas keimen darf um neu geboren zu werden. Wir bereiten diese Ruhe vor und schauen was für dafür brauchen. 

Die Zeit der Wurzeln beginnt, traditionell wird nichts oberirdisches mehr gesammelt aber wir ernten die Wurzeln in denen jetzt die Kraft des Rückzugs steckt. Auch aus ihnen stellen wir Dinge für Körper und Seele her.

 

Termin: Samstag 19.10 - Sonntag 20.10.2024.   10.00 Uhr - 17.00 Uhr 

Ausgleich incl Skript und Material  220€

 

Die Wintersonnenwende und die Rauhnächte

 

An diesem Wochenende möchte ich mich mit euch intensiv mit der Wintersonnenwende und der geschenkten Zeit, den Rauhnächten beschäftigen.

Wir werden uns die alten Bräuche anschauen und daraus Dinge gestalten die uns heute gut tun.

Wir werden uns damit beschäftigen wie es uns geht, wo wir gerade stehen, damit wir daraus lernen können was wir uns wünschen.

Es wird darum gehen die Zeit vor Weihnachten und "zwischen den Jahren" für sich gestalten, mit kleinen Auszeiten und Dingen die uns gut tun. Achtsam mit sich selber zu sein. Was muss noch abgeschlossen werden, was darf gehen und was lade ich ein....

Sich finden, schauen was war, was soll sich ändern. Rituale, Räucher und Kerzenlicht, und vielleicht noch anderes.

Wir werden uns intensiv mit dem Räuchern beschäftigen, wie reinige ich, entferne alte verbrauchte Energien die uns ausbremsen, unser Zuhause belasten. Und welche Pflanzen unterstützen mich, in dem was ich mir für mich wünsche, geben mir Kraft, Entspannung, Wärme....

Ein Wochenende im Kreis lieber Menschen, um das alte Jahr ausklingen zu lassen und das neue Jahr kraftvoll zu begrüßen

 

Termin 

Samstag 23.11. und Sonntag 24.11.2024.  10.00 Uhr - 17.00 Uhr 

Ausgleich incl Skript und Material  220€

 
Druckversion | Sitemap
© Maren Haumann